Staatskrise


Staatskrise
Staats|kri|se, die:
Krise, die darin besteht, dass die staatliche Ordnung in ihrem Bestand gefährdet ist.

* * *

Staatskrise,
 
die Erschütterung der politischen und gesellschaftlichen Ordnung eines Staates. Sie führt oft - durch Revolution oder Staatsstreich - zum Umsturz der verfassungsmäßigen Ordnung. Häufig wird sie jedoch durch grundlegende Reformen auf politischem und gesellschaftlichem Gebiet im Rahmen der bestehenden Staats- und Gesellschaftsverfassung abgewendet.
 
Die 1929 ausbrechende Weltwirtschaftskrise löste in zahlreichen Staaten Europas tief greifende Erschütterungen aus und trug in Deutschland wesentlich zur Errichtung der nationalsozialistischen Diktatur bei. Der Algerienkrieg (1954-62) stürzte den französischen Staat 1958 in eine Krise und führte zur Errichtung der Fünften Republik. Die sozioökonomische Entwicklung der von den Industriestaaten abhängigen Staaten der Dritten Welt löste dort ebenso Staatskrisen aus wie das starke Anwachsen des religiösen Fundamentalismus in islamisch geprägten Staaten (z. B. Iran, 1978/79; Algerien, 1992 ff.). Die Krise der kommunistischen Herrschaftssysteme in Europa führte 1989/90 zum Zusammenbruch eines ganzen Staatensystems.

* * *

Staats|kri|se, die: Krise, die darin besteht, dass die staatliche Ordnung in ihrem Bestand gefährdet ist: Österreich ... trudelte wegen Waldheim in eine S. (profil 7, 1988, 13).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Staatskrise — Staats|kri|se …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Limesfall — Der Hortfund von Neupotz steht in direktem Zusammenhang mit Plünderungen nach dem Limesfall und wurde deshalb auch als „Alamannenbeute“ bezeichnet. Unter Limesfall versteht man die Aufgabe des von den Römern zwischen dem 1. und 3. Jahrhundert n.… …   Deutsch Wikipedia

  • Flämisch-wallonischer Konflikt — Die Gemeinschaften Belgiens: Flämische Gemeinschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Schmitt — (eigentlich Karl Schmitt, zeitweise auch Carl Schmitt Dorotic[1]; * 11. Juli 1888 in Plettenberg, Sauerland; † 7. April 1985 ebenda) war ein deutscher Staatsrechtler und politischer Philosoph. Als Jurist ist er einer der bekanntesten, wenn auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Schmitt-Dorotic — Carl Schmitt (eigentlich Karl Schmitt, zeitweise auch Carl Schmitt Dorotic[1]; * 11. Juli 1888 in Plettenberg, Sauerland; † 7. April 1985 ebendort) war ein deutscher Staatsrechtler und politischer Philosoph. Der Jurist ist einer der bekanntesten …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Schmitt — Carl Schmitt (eigentlich Karl Schmitt, zeitweise auch Carl Schmitt Dorotic[1]; * 11. Juli 1888 in Plettenberg, Sauerland; † 7. April 1985 ebendort) war ein deutscher Staatsrechtler und politischer Philosoph. Der Jurist ist einer der bekanntesten… …   Deutsch Wikipedia

  • Parlamentswahlen in Belgien 2010 — Die Wahl zur belgischen Abgeordnetenkammer wurde am 13. Juni 2010 und damit ein Jahr vor Ablauf der Legislaturperiode abgehalten. Den vorgezogenen Wahlen ging eine Krise der Regierungskoalition voraus, bei der die flämische liberale Partei OVLD… …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Tõnisson IV — Jaan Tõnisson, hier in einer Aufnahme von 1928 Regierung der Republik Estland unter dem Staatsältesten Jaan Tõnisson (Kabinett Tõnisson IV). Amtszeit: 18. Mai 1933 bis 21. Oktober 1933. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Freier Volksstaat Württemberg — Wappen Flagge (Details) …   Deutsch Wikipedia

  • Mahmud II. — Mahmud II. (nach Einführung seiner Kleiderreform von 1828) Mahmud II. (osmanisch ‏محمود ثاني‎ Mahmud ı sānī; * 20. Juli 1785 in Istanbul; † 1. Juli 1839 ebenda) war von 1808 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.